Frontansicht

Burg Grünsberg liegt auf einem Felssporn in halber Höhe des Schwarzachtales. Sie ist eine Versteckburg. Das bedeutet, dass man sie erst sieht, wenn man direkt davor steht.

An drei Seiten ist sie anstelle eines Burgrabens von sehr steil abfallenden natürlichen Schluchten umgeben, nur an der Westseite (der heutigen Straßenseite) musste ein künstlicher Graben angelegt werden. Bis ungefähr 1740 gab es an dieser Stelle eine Zugbrücke, dann wurde ein steinerner Damm errichtet, der bis 1960 erhalten blieb. Er fiel einem Straßenumbau, bei dem das Straßenniveau deutlich angehoben wurde, zum Opfer.

⇒ weiter